Allgemein

Geschenkideen zum Valentinstag: Wie Sie die Herzen Ihrer Onlineshop Kunden im Sturm erobern!

Viele Online Händler fiebern dem 14. Februar, dem Valentinstag beinahe genauso entgegen wie Weihnachten oder dem Black Friday. Das ist auch kein Wunder! Die Umsätze in der Zeit vor dem Tag der Liebenden steigen in vielen Shops stetig an. Dabei sind vor allem Artikel gefragt, welche dazu geeignet sind, die Herzen der Liebenden schneller schlagen zu lassen.

Wie lässt sich eine verzaubernde Honeymoon-Laune in einen Webshop bringen? Die wenigsten Frauen werden es öffentlich bekannt geben. Jedoch sagen die meisten Vertreterinnen des angeblich schwachen Geschlechts zu einem wunderschönen Blumenstrauß, einem verführerischen Schmuckstück oder den obligatorischen erotischen Dessous ganz klar ‚JA‘.  Dennoch muss es nicht immer ein teures Geschenk sein, das einen klaren Beweis bietet, immer noch die ganz große Liebe des anderen zu sein.

Falls Sie als Shop Betreiber Ihren Kunden zeigen möchten, dass es in Ihrem Webshop viele nette Angebote zum Valentinstag gibt, brauchen Sie keine rosarote Brille einzusetzen. Vielfach reicht es aus, wenn Sie durch verführerische Valentins-Rabatte die Kauflaune Ihrer Webshop Besucher anheben. Außerdem helfen ein rosarotes Design sowie einige Herzen an den Waren, auf diesen denkwürdigen Tag aufmerksam zu machen.

Valentinstags-Bundles in Verbindung mit einem leicht geänderten Online-Shop Design, das in die Farbe rosarot eingetaucht wurde, können Wunder bewirken und die Kauflaune heben.

7 der besten Valentinstag-Tipps: Damit sich Ihre Kunden in Ihre Onlineshop-Angebote verlieben!

#1 Verliebte Webseitenbesucher sind die besten Kunden: So machen Sie Ihre Shop-Besucher verliebt!

Wer einen gut gehenden Online-Shop führt, schwelgt wahrscheinlich ohnehin auf Wolke sieben. Doch lässt sich ein tolles Ergebnis steigern? Wie erreichen Sie es, Ihre Shop-Besucher in kauffreudige Valentinstags-Kunden umzuwandeln? Ist es wirklich die Farbe rosarot, die Webshop-Besucher am Valentinstag zum Kauf anregt! Müssen unbedingt an allen Artikeln Herzchen flattern?

Wir meinen, dass Sie Ihre Kunden keinesfalls erschrecken sollten. Manchmal ist weniger anscheinend mehr. Setzen Sie doch einfach auf Pastellfarben bei der Änderung Ihres Shop-Designs. Das Layout lässt sich oft mit wenigen Eingriffen in den CSS-Dateien entsprechend abändern. Pastelltöne sind eine gute Idee für den Frühling. So lässt sich das geänderte Layout noch einige Zeit länger nutzen.

Tipp: Pastellfarben haben einen positiven Einfluss auf das Verhalten Ihrer Kunden. Frühlingshafte Farben sorgen für gute Laune und damit für einen Anstieg der Kauflust!

#2 Bringen Valentinstags-Rabatte den erhofften Erfolg?

Der Valentinstag ist der Tag der Verliebten und eignet sich somit fantastisch für bestimmte Verkaufsaktionen. Falls Sie in der Fashion-, Beauty- oder Kosmetikbranche tätig sind, drängen sich Rabatte für Verliebte für mehr Verkaufserfolg vor dem 14.Februar nahezu auf. Bestimmte preisliche Vorteile lassen die Herzen Iher Webshop Besucher gleich viel höherschlagen. Wie wäre es mit einem Preisnachlass von 14 Prozent auf speziell ausgewählte Artikel?

Für eine perfekte Promotion-Aktion kommunizieren Sie den Valentinstags-Preisnachlass am besten direkt auf der Startseite Ihres Webshops, Blogs oder Ihrer kreativen Internetseite. Dafür lohnt es sich, ein paar Rabatt-Herzchen zu gestalten. Außerdem können Pop-ups von hohem Nutzen sein, die Sie nach dem denkwürdigen Tag einfach deaktivieren können.

#3 Gewinnspiele heben die Stimmung – Schenken Sie Ihren Kunden ein wenig Muße

Am Valentinstag müssen sich nicht unbedingt nur Verliebte gegenseitig beschenken. Sie dürfen Ihren Kunden ruhig etwas Gutes tun. Wie wäre es mit einem Gewinnspiel? Das muss keine große Sache sein. Es wäre doch schon ganz toll, wenn Sie einfach ein paar rote Herzen im Online-Shop verstecken? Darin könnten nette Botschaften verborgen sein, die ein Lösungswort enthalten. Es versteht sich von selber, dass Ihr Kunde das gesuchte Wort vorher erraten muss.

Bei Einsendung des richtigen Lösungswortes nimmt der Glückspilz an einer Verlosung teil. Wichtig ist, dass das Layout Ihres Spiels mit den neuen Frühlingsfarben Ihres Shops übereinstimmt. Valentinstags-Liebhaber nehmen das Spiel sicher schnell zum Anlass, den einen oder anderen Artikel in den Warenkorb zu legen.

Tipp: Die Teilnahme am Gewinnspiel lässt sich fantastisch mit einem Newsletter-Abo verknüpfen!

#4 Valentinstags-Bundles heben die Kauflaune

Geschenksets sind beliebt, das wissen die meisten Shop-Betreiber nicht erst seit dem Valentinstag. Bieten Sie Ihren Kunden Komfort und helfen Sie ihnen bei der Auswahl der passenden Geschenkideen. Dabei profitieren Sie als Shop Besitzer von den guten Marketingvorteilen von Sets. Dafür lassen sich am besten Extra-Kategorien für den Valentinstag erstellen.

Ein gutes Beispiel sind Kategorien, in denen die besten Produkte für Frauen und Männer gesondert aufgerufen werden können. Das gilt jedoch nur, wenn Ihr Produkt-Portfolio diese Kategorisierung hergibt. Des Weiteren ist es vorteilhaft, Cross-Selling zu nutzen, um Kunden auf weitere Produkte, die zu der ausgewählten Auswahl dazu passen, aufmerksam zu machen.

Tipp: Es lohnt sich, nachzusehen, welche Artikel in der vorangegangenen Frühlingssaison gut verkauft wurden. In diesem Jahr kann es eine ähnlich hohe Nachfrage nach diesen Produkten geben. Schnüren Sie daraus Ihre Valentinstags Päckchen.

#5 Valentinstags-Spezial-Newsletter versenden

Der Valentinstag ist einer der beliebtesten Termine, um spezielle Newsletter zu kreieren und zu verschicken. Insbesondere, wenn Sie rund um den Tag der Verliebten herum Aktionen geplant haben, können Sie diese am besten anhand von Newslettern Ihren Kunden bekannt geben. Erstellen Sie vorab am besten einen geeigneten Redaktionsplan. Das gilt insbesondere, wenn Sie den Valentinstag zum Versenden mehrerer E-Mails planen.

Verschaffen Sie sich anhand Ihres Redaktionsplans einen perfekten Überblick über alle E-Mail-Inhalte, die Sie in der nächsten Zeit versenden möchten. Ihre Newsletter können Sie fantastisch von einigen begabten Redakteuren anfertigen lassen. Kommunizieren Sie in dieser Richtung jedoch genau, um was es Ihnen im Schwerpunkt bei der Versendung der Newsletter geht.

Wichtige Inhalte innerhalb der Delegation sind Ziele und Stile, die den Erfolg Ihrer Kampagne sichern sollen. Greifen Sie hierzu am besten auf Templates zurück, die von den meisten E-Mail-Verwaltungssystemen bereitgestellt werden.

#6 Valentinstag: Beste Social-Media-Networks bei Facebook, Instagram und Co. !

Social-Media-Kanäle lassen sich für Valentinstags Aktionen bestens nutzen. Lassen Sie ihre Fans an Ihrer Honeymoon-Stimmung teilnehmen. Bringen Sie Ihren Followern den Hochgenuss nahe, indem Sie romantische Bilder posten. Ihre Instagram-Story sollte mit stimmungsvollen Bildern gefüllt werden, die im besten Fall mit romantischer Musikbegleitung untermalt werden. Dabei ist insbesondere Storytelling gefragt. Geben Sie Ihren Nutzern die Gelegenheit, sich neu in Sie zu verlieben oder schaffen Sie einfach noch mehr Nähe zu Ihrem Unternehmen.

#7 Der Valentinstags–Countdown

Der Valentinstags–Countdown auf der Startseite ist beinahe schon ein Must-have. Nach dem Tag der Verliebten finden alle Aktionen ein natürliches Ende. Am besten Sie installieren einen Countdown-Zähler an gut sichtbarer Stelle auf der Startseite. Profitieren Sie gleichzeitig davon, dass eine Verknappung für viele Nutzer einen weiteren Anreiz darstellt, Ihre Valentins-Angebote zu kaufen.

Fazit: Promo-Aktionen für Geschenke am Valentinstag – Ihre Kunden werden sie lieben!

Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren, um Ihren Valentinstags-Geschenkideen noch schnell den letzten Schliff zu geben. Bei der Auswahl der Produkte ist es eigentlich nicht wichtig, dass diese zum Valentinstag passen. Was zählt, ist, wie Sie Ihre Waren präsentieren und Ihren Interessenten vermitteln, dass sie für diesen schönen Anlass von Bedeutung sind. Artikel, die dazu geeignet sind, am Valentinstag eine romantische Stimmung zu entfachen, sollten in dieser Zeit weit nach vorne gerückt werden.

Schließlich sollen Webshop-Besucher, die auf der Suche nach einer geeigneten Überraschung am Valentinstag sind, darauf aufmerksam werden. Valentinstag soll nicht der Tag des Kitsches und der roten Herzchen sein. Überlegen Sie, wie Sie sanfte, rosarot-pastellene Elemente in Ihr Design anpassen können, um Romantik pur zu entfachen, die Ihre Kunden in Entzücken versetzt und ganz nebenbei zum Kaufen verführt.

Sie wissen nicht, wie Sie Ihr Shopdesign ändern können oder benötigen Hilfe bei Ihren geplanten Promotion-Aktionen? Wenden Sie sich an ein erfahrenes Unternehmen wie More-Shopsysteme. Wir lassen Ihre Ideen Wirklichkeit werden und unterstützen Sie bei allen Vorhaben perfekt.

Wenden Sie sich gleich direkt an mich. Mein Name ist Gerda Macura, ich bin Mediendesignerin, Webdeveloper und Inhaberin von More-Shopsysteme. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.